Jahresplanung für Romanautoren

Jahresplanung für Romanautoren

Hello, hello! Ich habe dir hier mal eine mögliche Jahresplanung für das Schreiben deines Romans erstellt. Selbstverständlich ist es nur ein Beispiel, das dir als Orientierung für deine eigene Planung dienen soll.

Letztendlich hängt die Planung davon ab, wie viel Zeit und Ressourcen dir für das Schreiben deiner Geschichte zur Verfügung stehen.

Ich hoffe, diese kleine Vorlage hilft dir und gibt dir einen guten Richtwert, deinen Roman zu planen und fertig zu schreiben.

Tipps zum Romane schreiben

Bekommst du schon meinen Newsletter?

Willst du News zu meinen Romanen, Schreibupdates, Schreibtipps, eine Prise Magie für den Alltag und Zugang zu meiner geheimen Download-Bibliothek?

Dann trage dich hier für meinen Newsletter ein.  

Jahresplanung für deinen Roman:

Januar:

  • Brainstorme deine Ideen und entscheide dich für eine Idee, der du dich für mehrere Monate widmen möchtest
  • Lege dir ein Roman Journal zu, in dem du dir schon mal Recherchenotizen aufschreiben kannst, Szenen, Namen deiner Figuren und alles, was dir schon so durch den Kopf geht. (Hier erfährst du mehr darüber.)
  • Sammle alle Ideen und einzelne Szenen in deinem Roman Journal

Februar:

  • Entwickle die Charaktere deiner wichtigsten Figuren (Motivationen, Ziele, Werte, Einstellung, Eigenschaften)
  • Lege den Spielort und die Schauplätze deiner Geschichte fest
  • Entscheide dich für ein Genre und die Erzählperspektive (z.B. Ich-Erzähler; Personaler Erzähler, usw.)
  • Plotte deine Geschichte! (Egal, ob du dir nur eine grobe Übersicht machst oder sie ins Detail plottest. Mach es so, wie es sich für dich richtig anfühlt.)
  • Wenn du magst, lege eine Kapitelstruktur fest

März:

  • Fange an zu schreiben
  • Schaffe dir Schreibroutinen
  • Setze dir Schreibziele! (Z.B. Ein Kapitel pro Tag oder 1000 Wörter am Tag. In meiner Download-Bibliothek, kannst du dir kostenlos einen Word-Tracker herunterladen.)
  • Wenn du magst, suche dir einen Schreibbuddy oder eine Schreibgruppe
  • Lese auch diesen Beitrag, um dich so gut wie möglich auf das Schreiben deiner Geschichte vorzubereiten: 7 Tipps, um einen Roman zu schreiben

April:

  • Schreibe weiter
  • Es ist die erste Version deiner Geschichte, also mache dir nicht zu viele Gedanken darum, ob es perfekt ist. Du kannst dein Manuskript später noch überarbeiten. Wichtig ist, dass du erst einmal die Rohfassung fertig schreibst.
  • Feiere dich dafür, die nächsten Meilensteine erreicht zu haben! (Z.B. dass du bereits 30.000 Wörter geschrieben hast.)
  • Achte darauf, ein Gleichgewicht zwischen Struktur und Kreativität zu bewahren

Mai:

  • Schreibe die Rohfassung deiner Geschichte fertig
  • Feiere, dass du die erste Fassung deines Romans fertig geschrieben hast!
  • Lege die Geschichte für 1-2 Wochen zur Seite
  • Suche schon mal nach TestleserInnen, die Lust haben deine Geschichte vor der Veröffentlichung zu lesen

Juni:

  • Erstelle einen Zeitplan für die Überarbeitung deines Manuskripts
  • Überarbeite das gesamten Manuskripts – Fokus auf Plot, Charakterentwicklung, Schreibstil und Dialoge

Juli:

  • Schließe die Überarbeitung ab und schicke dein Manuskript an deine TestlerInnen
  • Feinschliff: Passe Szenen und Kapitel basierend auf dem Feedback deiner TestleserInnen an

August:

  • Entscheide, ob du deinen Roman bei einem Verlag veröffentlichen willst oder im Self Publishing
  • Wenn du dein Buch bei einem Verlag veröffentlichen willst: Schreibe ein Exposé und ein Verlagsanschreiben
  • Wenn du es im Self Publishing herausbringen möchtest, buche eine Lektorin und lasse deinen Roman lektorieren und korrektorieren

September:

  • Wenn du dich für eine Verlagsveröffentlichung entschieden hast, heißt es jetzt bewerben!
  • Recherchiere im Internet nach passenden Verlagen, in dessen Programm dein Roman gut passen könnte
  • Bewirb dich!
  • Danach heißt es erst einmal abwarten
  • Wenn du dich fürs Self Publishing entschieden hast, beginnt nun die Vorbereitung für die Veröffentlichung
  • Dazu gehört: einen Coverdesigner finden, den Klappentext schreiben, Marketingaktionen vorbereiten und ggf. buchen, BloggerInnen anschreiben, usw.

Oktober:

  • Überarbeite dein Manuskripts basierend auf dem Feedback deiner LektorIn
  • Bereite dich auf die Veröffentlichung vor: Buchcover in Auftrag geben, Buchsatz, Ebook hochladen, Verkaufsseite schreiben mit Klappentext usw.

November:

  • Starte mit der Selbstveröffentlichung
  • Bewirb dein Buch z.B. über Social Media oder auf Lesen.net
  • Finde liebe BuchbloggerInnen, die dich bei der Veröffentlichung unterstützen

Dezember:

  • Bewirb dein Buch nach der Veröffentlichung weiter
  • Plane z.B. Lesungen, Buchsignierungen, Gewinnspiele oder Kooperationen mit anderen AutorInnen aus deinem Genre

Wie zu Beginn bereits erwähnt, ist dieser Leitfaden nur ein Beispiel, an dem du dich orientieren kannst.

Passe ihn deinen Zielen und Bedürfnissen so an, dass er in deinen Terminkalender passt und du das Gefühl hast, die vorgenommenen Zwischenziele auch erreichen zu können. Ich finde, nichts ist frustrierender, als jeden Monat festzustellen, dass ich mein vorgenommenes Ziel nicht erreicht habe. Deshalb setze ich mir lieber kleinere Ziele, die mich meinem großen Ziel Schritt für Schritt ein Stückchen näher bringen, als zu große Zwischenziele, die ich zeitlich überhaupt nicht schaffen kann. Das führt dann viel eher dazu, dass ich weniger mache, als ich eigentlich schaffen könnte. (Wenn dich das Thema Ziele setzen interessiert, ist dieser Artikel bestimmt spannend für dich.)

UND (!) du solltest auch nicht aus dem Blick verlieren, dass das Schreiben eines Romans Kunst ist. Es ist dein kreativer Selbstausdruck, es soll Spaß machen. Im kreativen Schaffen gilt, wie in allem anderen eigentlich auch, der Weg ist das Ziel, also genieße ihn mit all seinen Höhen und Tiefen.

Wenn du dir noch mehr Orientierung beim Schreiben deines Romans wünscht, dann komme doch in meinen Kurs SCHREIBMAGIE. Ich freue mich, dich dort zu sehen!

Hi, ich bin Anna-Sophie!

Auf dieser Seite findest du News zu meinen Romanen, eine Prise Magie für den Alltag  und Inspirationen & Tipps für die Planung und das Schreiben eines Romans. 



Kennst du meinen Schreibkurs schon?



Kennst du meine Romane schon?

Scheibziele setzen, ohne Stress

Schreibziele setzen, ohne Stress

Was bedeutet es, dir „Schreibziele zu setzen, ohne Stress“ ✍️📚 ? Es bedeutet, die Balance zwischen klaren Schreibzielen und dem kreativen Prozess des Schreibens zu finden.

Weiterlesen »