So kannst du deine Prokrastionation überwinden

9 Tricks, wie du deine Schreib-Prokrastination überwinden kannst

Aufgaben und To Do’s vor dir herschieben? Oder einfach nicht mit dem Schreiben beginnen, obwohl du schon seit einer Stunde vor dem Laptop sitzt? Kennst du das Phänomen auch? Dieses leidige Thema nennt sich Prokrastination und es hält uns oft von den wirklich wichtigen Dingen ab, die es in unserem Leben zu erledigen gibt.

Und mal Hand aufs Herz: Wer kennt das nicht? Da ist man gerade schön am Schreiben, greift kurz zum Handy, um etwas nachzusehen und ehe man sich versieht, ist eine Stunde vergangen… und die Sache, die man nachschauen wollte, hat man unterwegs längst vergessen.

Jaja… was soll ich sagen, ich bekenne mich schuldig. Hin und wieder falle ich auch der Prokrastination zum Opfer und erwische ich mich dabei, wie ich mir viel zu viele Memes oder andere Spaß-Videos auf Instagram und co. ansehe oder unsinnige Persönlichkeitstests mache, anstatt mich den Aufgaben zu widmen, die ich schon die ganze Woche vor mir herschiebe. 📋

Romane schreiben, Fantasy Romane, Lesen

Bekommst du schon meinen Newsletter?

Willst du News zu meinen Romanen, Schreibupdates, Schreib- & Journaling-Tipps, Einblicke in meinen Autorenalltag und Zugang zu meiner geheimen Download-Bibliothek?

Dann trage dich hier für meinen Newsletter ein.  

Deshalb habe ich ein paar Tricks entwickelt, die mir helfen mich auf meine Aufgaben zu fokussieren und nicht wieder in die Prokrastinationfalle zu tappen. Und genau diese 9 Tricks habe ich dir heute mitgebracht.

Vielleicht ist der ein oder andere ja auch für dich hilfreich.

Ach so, bevor wir loslegen, gibt es hier noch eine kleine Begriffserklärung. 🤓

PROKRASTINATION bedeutet: Das Verschieben bzw. Aufschieben von anstehenden Aufgaben und Tätigkeiten.

Los geht’s:

1. Erlaube dir bewusst Pausen zu machen, in denen du Prokrastinieren darfst.

Egal auf welche Weise, du darfst dich ablenken, wie du gerade möchtest! Im Handy scrollen, Social Media, Fernsehen, aus dem Fenster schauen … Erlaube es dir und genieße es!

Wichtig dabei ist: Setze dir einen festen Zeitrahmen. ➡️ Z.B. „Jetzt darf ich 15 Minuten prokrastinieren.“

Wenn es für dich einfacher ist, kannst du dir dafür auch einen Timer stellen. ⏰

2. Entwickle eine Schreibroutine.

Lege dir dafür eine Zeit fest, in der du regelmäßig schreibst, wie z.B. 30 Minuten Schreiben direkt nach dem Aufstehen.

👉 Lasse es zu einer Gewohnheit werden, bis es so normal wie Zähneputzen für dich wird.

3. Nutze Zeitmanagement-Techniken.

📍 Fange dabei klein an. Manchmal brauchen wir erst mal einen kleinen Anstoß, um mit der Arbeit überhaupt zu beginnen. Dann sag dir z.B. für die nächsten 10 Minuten arbeite ich ganz konkret an meiner Aufgabe. (Sei es dein Romanprojekt, eine wichtige Email, usw.)

👟 Der Stein muss sozusagen erst einmal ins Rollen gebracht werden und das kann tatsächlich am Anfang etwas mühselig sein.

Wenn du dann aber angefangen hast, dann kommt der Motivationsschub fast wie von allein. Und dann kannst du sehr gut Zeitmanagement-Methoden nutzen, wie z.B. die Pomodoro-Technik. 🍅⏳

➡️ Dadurch hältst du dein Konzentrationslevel und schaffst viel mehr in kürzerer Zeit. Das ist auch sehr hilfreich, wenn dir z.B. eine Deadline im Nacken sitzt. 😉

Hier erfährst du, was die Pomodoro-Technik ist und wie du sie für dich anwenden kannst.

4. Lies ein paar Seiten in deinem Lieblingsbuch.

Romane lesen ist gesund, entspannt den Geist und regt die Fantasie an.

Es gibt doch eigentlich keine bessere Möglichkeit, um sinnvoll zu Prokrastinieren, oder?

📚 Nach einer kurzen Schmöker-Pause kehrt die Motivation schnell wieder zurück und du kannst dich wieder konzentriert deinem Projekt widmen.

5. Mache einen 20 Minuten Power-Nap.

Das entspannt deine Gedanken und du kannst neue Energie tanken. Nicht ohne Grund war schon Albert Einstein vom Mittagsschlaf begeistert. 🛋️

6. Lege dein Handy weg.

Schalte es aus für die Zeit, in der du schreibst oder lege es in einen anderen Raum. 🚫 📞

Dann kommst du gar nicht erst in Versuchung hinein zu schauen und zu prokrastinieren.

7. Setze dir Schreibziele, die du in einer bestimmten Zeit erreichen möchtest.

Z.B. ein Kapitel an einem Tag oder 500 Wörter in einer Stunde. 🚀

(In diesem Artikel erfährst du unter anderem, wie du dir effektiv Schreibziele setzen kannst.)

8. Nutze Hilfsmittel.

Z.B. einen Wordtracker: Dieser motiviert dich, dein Schreibziel zu erreichen und immer am Ball zu bleiben. 🎯

9. Lege eine Zeit fest, in der du konzentriert arbeiten möchtest.

Vereinbare z.B. einen verbindlichen Termin mit dir, wenn du magst in einem Café oder mit einer anderen Person via Skype oder Whatsapp, bei dem dein Schreib-Buddy und du, euch verabredet und ein gemeinsames Schreibziel erreichen wollt. ☕

➡️ Das macht es verbindlich und hält dich von der Versuchung ab, nach dem Handy zu greifen.^^

So, dass waren auch schon meine 9 Tricks. Allerdings ist mir noch ein wichtiger Aspekt eingefallen, den ich noch kurz mit dir teilen möchte:
🎧 Als ich mir vor einiger Zeit beim Prokrastinieren einen Podcast zum Thema: Aufschieben und Prokrastinieren angehört habe, (immerhin habe ich die Zeit halbwegs sinnvoll genutzt) habe ich einen sehr interessanten und für mich neuen Aspekt gehört:

👉 Wir prokrastinieren am häufigsten bei den Aufgaben, die uns besonders wichtig sind und die wir daher richtig gut machen wollen.

Das ist doch mal interessant, oder? Ich dachte immer, ich schiebe Dinge vor mir her, weil ich einfach keine Lust drauf habe (Steuererklärung yeah…) Aber wenn ich es mir genau überlege, sind es tatsächlich immer Angelegenheiten, die ich besonders gut erledigen möchte. Oder es sind Tätigkeiten, die sich außerhalb meiner Komfortzone befinden.

Das bedeutet wohl, ich werde mir in Zukunft mehr Zeit für die unbequemen To Do’s einräumen und die Aufgaben besser vorbereiten, wenn sie mir besonders wichtig sind oder sich außerhalb meiner Komfortzone befinden.

Ich hoffe, der ein oder andere Trick war für dich hilfreich und du findest für dich eine eigene, zu dir passende Methode, um deine Prokrastination zu überwinden und immer wieder in den Schreibflow zu kommen. 🙌

Alles Liebe,

Anna-Sophie

Hi, ich bin Anna-Sophie!

Auf dieser Seite findest du jede Menge Impulse und Inspirationen zu den Themen Romane, Schreiben, Journaling, Mindset und Kreativität.



Kennst du meine Romane schon?