Foto Magic Journal

7 Gründe ein Journal zu führen

Warum ein Journal dein Leben bereichert:

Der ein oder andere hat bestimmt schon mal mitbekommen, das jemand von seinem Journal spricht. So war es zumindest bei mir, aber ich wusste nie so recht, was genau damit gemeint war.

Erst dachte ich, es wäre ein Tagebuch, dann dachte ich, es wäre einfach ein Kalender, in dem man seine To Do-Listen schön gestaltet. Es hat eine Zeit gebraucht, bis ich verstanden habe, dass ein Journal dein täglicher Begleiter in Form eines Notizbuches ist.

In Amerika ist das tägliche Bullet Journal schreiben, um seine Persönlichkeit weiterzuentwickeln und seine Ziele zu erreichen seit einigen Jahren sehr beliebt.

Schreibst du schon ein 'Manifesting Journal'?

Trage dich in meinen Newsletter ein und erhalte deinen kostenlosen ‘Manifesting Journal Guide’ als gratis Geschenk!

Ryder Carroll, der Erfinder des Bullet Journals, ist davon überzeugt, dass es den Menschen hilft, fokussierter und zielgerichteter zu leben, ohne sich immer wieder ablenken zu lassen. Außerdem nutzt Carroll eine bestimmte Methode, um seine To Do’s abzuarbeiten und seine Ziele zu erreichen. Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, kann ich dir sein Buch Die Bullet Journal Methode empfehlen.

Ich persönlich schreibe keine Termine, To Do Listen oder Habbit Tracker in mein Journal. Diese Dinge landen direkt in meinem Kalender.

Mein Journal nutze ich etwas anders.

Mir war lange Zeit nicht bewusst, dass ich schon seit Jahren ein Journal führe. Ich hatte es bei einem Kurs, wo es darum ging sich einen Wunsch zu erfüllen, kennengelernt. Allerdings in einer etwas anderen Form als Ryder Carroll es nutzt. Im Laufe der Jahre habe ich es für mich so optimiert, dass es perfekt zu mir und meinem Alltag passt. Und ich denke, dass ist die beste Herangehensweise. Nutzte dein Journal so, wie es am besten zu dir und deinem Leben passt.

Und nun kommen wir zu den 7 Gründen, ein Journal zu führen:

1. Das Bewusstsein für das eigene Leben stärken

Wie oft ziehen die Tage, Monate und Jahre einfach so an uns vorbei? Beim Journaln geht es darum, einen Moment inne zu halten und den vergangenen Tag, den vergangenen Monat und das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren zu lassen. Die kleinen und großen Momente zu genießen, daraus zu lernen und deine Zukunft mitzugestalten.

Beim Journaln setzt du dich bewusst mit deinem Leben, deinen Wünschen, Träumen, Herausforderungen und deinen Erkenntnissen auseinander.

2. Die eigene Kreativität fördern

Falls du jetzt an das kreative Gestalten mit Washi Tape, Stickern und Handlettering denkst, das meine ich nicht. Auch wenn ich schön gestaltete Bullet Journals liebe und es hin und wieder selbst tue, einfach weil ich es mir Spaß macht, mich kreativ auszutoben und es mir im Nachhinein noch mal anzusehen.

Allerdings glaube ich, dass die vielen wunderschön gestalteten Journals den ein oder anderen abschrecken könnten, selbst mit dem Journaln anzufangen.

Dabei wird die Kreativität beim Schreiben eines Journals noch auf eine ganz andere Weise angeregt. Die Notizbuchmarke Moleskine wirbt nicht ohne Grund damit, dass ihr Notizbuch der Nachfolger der Notizbücher vieler berühmter Künstler wie Vincent van Gogh oder Ernest Hemingway ist.

Nicht nur das Schreiben mit der Hand, dass in der heutigen Zeit viel weniger wird, regt unsere Kreativität an, sondern auch das innehalten, das reflektieren, das bei uns ankommen und das notieren der Ideen, die uns dabei in den Sinn kommen.

3. Deine Wünsche und Träume manifestieren

Der erste Schritt einen Wunsch oder einen Traum zu realisieren, besteht darin, ihn aufzuschreiben. Genau das machst du in deinem Journal. Und dann gibst du dir Zeit und Raum, dir Handlungen vorzunehmen, die dich deinem Wunsch näher bringen.

Und keine Angst, wenn du denkst es ist unmöglich. Es geht nicht darum sofort eine Lösung zu finden. Oft ist es sogar so, dass die Lösungen dich finden. Es braucht erst einmal nur den Mut, sich seinen Wunsch einzugestehen und die Möglichkeit in Erwägung zu ziehen, dass er sich vielleicht doch erfüllen könnte.

4. Deinen Selbstwert und deine Selbstliebe stärken

Beim Schreiben eines Journals setzt du dich täglich mit deinen kleinen und großen Erfolgen auseinander. Ebenso mit den Dingen, für die du in deinem Leben dankbar bist. Dadurch ändert sich dein Fokus auf die Dinge, Menschen und Erlebnisse, die dich stärken und dir guttun.

Und wie aus der Wahrnehmungspsychologie bereits bekannt ist, ziehen wir vor allem die Dinge in unser Leben, denen wir unsere meiste Aufmerksamkeit schenken.

5. Im Hier und Jetzt ankommen

Jeden Tag ein paar Minuten inne halten, sich nur Zeit für sich selber nehmen, den vergangenen Tag, der nie wiederkehren wird, noch einmal Revue passieren zu lassen, die Höhepunkte zu genießen, aus den Schattenseiten zu lernen und die Essenz des Tages auf einer Seite Papier verewigen – Darum geht es beim Journaln. Es hat durchaus auch etwas meditatives.

6. Den Fokus auf das Wesentliche richten

Dadurch, dass du nicht nur jeden Tag dein Ziel aufschreibst, sondern auch deine Erfolge und die Dinge für die du dankbar bist, richtest du deinen Fokus automatisch auf die Dinge, die dir wichtig sind. Deine Gedanken folgen deinem Fokus… und deine Gedanken erschaffen deine Realität… Was bedeutet, dass du mehr und mehr das Leben führen wirst, dass du dir erträumst.

7. Es macht super viel Spaß

Es macht wirklich Spaß. Manchmal frage ich mich am Ende des Tages, was soll ich denn für Erfolge aufschreiben und bin dann doch erstaunt, was alles tolles passiert ist. Es muss nichts großes sein, gerade die kleinen Dinge machen einen so großen Unterschied aus, wenn man ihnen mal Beachtung schenkt.

Mal führe ich mein Journal minimalistisch und ein anderes Mal tobe ich mich kreativ aus. Das hängt tatsächlich auch davon ab, wie viel Zeit ich mir dafür nehme. Meistens gestalte ich vor allem mein Monatsjournal etwas bunter. Da werden dann Zeitungsschnipsel eingeklebt, kleine Skizzen gezeichnet oder die Seiten mit getrockeneten Blumen dekoriert.

Der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Journaln!

Hi, ich bin Anna-Sophie!

Auf dieser Seite möchte ich dich inspirieren, motivieren und begleiten, dein Journal zu schreiben und so die kleinen und großen Abenteuer deines Lebens zu manifestieren und zu genießen.

Menü schließen

Trage dich in meinen Newsletter ein und erhalte deinen kostenlosen 'Manifesting Journal Guide' als PDF Download!

Der Newsletterversand erfolgt entsprechend der Datenschutzerklärung. Du kannst dich jederzeit wieder aus dem Newsletter austragen.