Manifestieren

Die 3 Geheimnisse des Manifestierens

Als ich zum ersten Mal das Wort Manifestieren gehört habe, konnte ich überhaupt nichts damit anfangen.

Aber der Begriff begegnete mir immer häufiger und mit der Zeit fand ich gefallen an dem Thema und begann mich intensiver damit zu beschäftigen.

Mittlerweile habe ich für mich erkannt, das Manifestieren eines der normalsten Dinge der Welt und zugleich unglaublich magisch ist.

Schreibst du schon ein 'Manifesting Journal'?

Trage dich in meinen Newsletter ein und erhalte deinen kostenlosen ‘Manifesting Journal Guide’ als gratis Geschenk!

Daher habe ich in diesem Beitrag die 3 wichtigsten Geheimnisse übers Manifestieren für dich zusammen gefasst:

1. Jeder manifestiert

Wir alle manifestieren – jeden Tag.

Wenn du morgens im Bett liegst und dir vorstellst gleich zum Frühstück einen heißen, duftende Kaffee zu trinken, dann steckst du bereits mitten im Prozess des Manifestierens. Wenn du dann eine viertel Stunde später deinen Kaffee gekocht hast, am Küchentisch sitzt und einen Schluck trinkst, dann hast du deinen Kaffee erfolgreich manifestiert.

Manifestieren bedeutet nichts anderes als Gedanken oder Ideen in der Realität sichtbar zu machen.

Nur sind wir uns häufig dieser Fähigkeit des Manifestieren gar nicht bewusst.

2. Du kannst die Fähigkeit des Manifestierens bewusst für dich einsetzen

Wenn wir uns bewusst darüber sind, dass wir alle manifestieren, jederzeit, dann können wir diese Fähigkeit auch für unsere Wünsche, Träume und Ziele nutzen, die sich zunächst außerhalb unserer Komfortzone befinden.

Außerhalb unserer Komfortzone bedeutet, dass uns ein Wunsch noch zu weit weg erscheint, als das wir uns vorstellen könnten, dass er in unserem Leben real werden würde.

Als Beispiel nehmen wir mal den Wunsch ein Buch zu schreiben: Solange du mit der Idee ein Buch zu schreiben schwanger gehst, bist du noch nicht wirklich im Prozess des Manifestierens. Erst wenn du dir vorstellst, wie du dein fertiges Buch in den Händen hältst und dir das feste Ziel setzt ein Buch zu schreiben, auch wenn du es noch nie zuvor getan hast, fängst du an zu manifestieren.

Du richtest deinen Fokus auf das, was du in dein Leben Ziehen möchtest und setzt Energie frei, in Form von Gedanken und Handlungen, um deinen Wunsch real werden zu lassen.

3. Beim Manifestieren nutzt du das Gesetz der Anziehung

Wenn du dich einmal auf den Weg begibst und bewusst mit dem Manifestieren beginnst, geschehen plötzlich spannende Dinge. Plötzlich fällt dir ein Buch in die Hand, dass dir die Fragen beantwortet, die dir schon seit Tagen durch den Kopf geistern, oder du lernst auf einer Party jemanden kennen und knüpfst einen neuen Kontakt, von dem du zuvor nie gedacht hättest, dass es möglich ist, weil es einfach nicht in deine Realität gepasst hat.

Durch den Prozess des Manifestierens hat sich in dir etwas verändert. Du änderst deine innere Frequenz, strahlst plötzlich etwas anderes aus und ziehst dadurch andere Menschen, Dinge und Situationen in dein Leben.

Dies ist das Gesetz der Anziehung.

Manifestieren ist eine unserer spannendsten Fähigkeiten. Wenn wir uns bewusst damit auseinandersetzen und diese Fähigkeit einsetzen, um mehr und mehr die Dinge, Menschen und Situationen in unser Leben zu ziehen, die wir uns wünschen, bedeutet es auf der anderen Seite auch, dass wir uns selbst durch diesen Prozess verändern und daran wachsen. Umso wichtiger ist es, uns auf die Dinge zu konzentrieren, die sich unser Herz ersehnt und nicht unser Ego.

Hi, ich bin Anna-Sophie!

Auf dieser Seite möchte ich dich inspirieren, motivieren und begleiten, dein Journal zu schreiben und so die kleinen und großen Abenteuer deines Lebens zu manifestieren und zu genießen.