4 Gründe, warum Romane lesen gesund ist

4 Gründe, warum es gesund ist Romane zu lesen

Wer hätte gedacht, dass Romane lesen so viele Vorteile bietet? Lange Zeit dachte ich, es macht einfach nur Spaß, aber seitdem ich mich für diesen Artikel näher damit auseinander gesetzt habe, weiß ich: Es ist wirklich gesund. Ob es nun dabei hilft, zu entspannen und Stress zu reduzieren, andere Menschen besser zu verstehen und noch so viel mehr. Das Lesen von Belletristik ist wirklich gesund.

Wenn ich erzähle, dass ich Romane schreibe, höre ich öfter mal: „Ach, Romane lese ich gar nicht, nur Ratgeber und Sachbücher.“

Am Anfang hat mich das sehr überrascht, weil ich es mir als kleine Leseratte gar nicht vorstellen konnte, dass Menschen keine Romane lesen wollen. Und ja klar, Ratgeber lese ich auch und finde sie auch oft sehr heilsam und hilfreich, aber es ist nun mal nicht derselbe Lesegenuss, wie bei einer tollen Geschichte.

Hast du dir schon meinen kostenlosen Manifesting Journal Beginner-Kurs geholt?

Darin zeige ich dir, wie du Klarheit über deine Wünsche und Ziele gewinnst und auf kreative Weise mit deinem eigenen Manifesting Journal startest. 

Dennoch fand ich es sehr spannend und habe mich mal etwas intensiver mit diesem Thema auseinander gesetzt. Ich habe mich gefragt: »Woran könnte es liegen?« Dabei bin ich zu dem Schluss gekommen, dass besonders die Menschen, die nur Ratgeber lesen, an sich selbst den Anspruch haben produktiv und effektiv sein zu müssen. Was ja an sich tolle Eigenschaften sind, aber…

Ja, wo liegt denn das ABER 😉 Die Krux ist, beim Lesen von Ratgebern, bilden wir uns weiter, wir stillen unseren Hunger danach etwas Neues zu Lernen, erweitern unser Wissen und hoffen Lösungen für unsere Probleme zu finden. Aber vor allem sind wir „aktiv“. Wir können vor uns selbst und vor anderen rechtfertigen, dass wir etwas Nützliches tun und nicht, wie es vielleicht den Anschein machen könnte, untätig auf der Couch herumliegen.

Dabei ist Romane lesen, alles andere als untätig auf der Couch herumzuliegen. Es ist eine Reise in fremde Welten, das Erleben von Abenteuern, das Kennenlernen von Schicksalen, das Mitfiebern mit anderen Menschen und noch soooo viel mehr. Aber vor allem ist Romane lesen unglaublich gesund.

Die Gründe dafür, habe ich dir in den folgenden 4 Punkten aufgelistet:

1. „Romane lesen“ entspannt und senkt das Stress-Level.

Das ist jetzt keine These, die ich einfach nur aufgestellt habe, sondern es gibt tatsächlich wissenschaftliche Studien dazu. Die wohl bekannteste wurde an der Universität of Sussex durchgeführt.

Dort wurden verschiedene Methoden der Stressbewältigung verglichen und die Forscher kamen zu dem Ergebnis, dass das Lesen von Romanen am effektivsten ist, um das Stress-Level zu senken.

Laut der Forschungsergebnisse konnte das Stress-Level um 68 % reduziert werden. Bereits 6 Minuten lesen am Tag senkte das Stress-Level bis zu 60 %. (Heftig, oder?)

Die Ursachen dafür sind verschieden, aber die 2 Wichtigsten sind wohl folgende:

  • Viele Menschen schlafen beim Lesen ein. (Auch Menschen mit Schlafproblemen).
  • Durchs Lesen geraten wir sehr schnell in einen entspannten Zustand. Woran liegt das? Zum einen daran, dass wir uns voll und ganz auf die Geschichte konzentrieren. Wir müssen uns beim Lesen auf die fiktive Welt einlassen. Und Konzentration auf nur eine Sache, ist sehr ähnlich zu dem Phänomen des Meditierens. Auch beim Meditieren konzentrieren wir uns auf nur eine Sache, z.B. auf unseren Atem.

Wenn du noch tiefer in das Thema einsteigen möchtest, findest du hier einen sehr interessanten Bericht dazu. (Er ist allerdings auf Englisch.)

2. Durch das Lesen von Geschichten, lernen wir neue Problemlösungsstrategien kennen.

Während wir eine Geschichte lesen, sehen wir den Figuren dabei zu, wie sie ihre Probleme lösen und fragen uns: »Wie würden wir diesen Herausforderungen begegnen?« Dadurch entwickeln wir neue Möglichkeiten Probleme zu lösen.

In einer Geschichte begegnen uns immer unbekannte und unvorhersehbare Ereignisse und Konflikte, die gelöst werden müssen.

🔍 Ob es nun ein Krimi ist, in dem ein Mordfall aufgeklärt werden muss und wir fieberhaft miträtseln und versuchen den Fall zu entschlüsseln oder …

🐉 … ein Fantasyroman, bei dem wir uns fragen, ob die Protagonistin es schafft, die Bürde, die ihr das Schicksal auferlegt hat, zu akzeptieren und die Hindernisse zu überwinden, um in ihre volle Kraft zu kommen.

Das mitfiebern führt dazu, dass wir unsere eigene Vorstellungskraft erweitern und dadurch auch unsere Kreativität.

Und Kreativität ist die besondere, geheime Gabe, die dir im Alltag in so vielen Bereichen hilft, die täglichen, unvorhersehbaren Herausforderungen zu meistern.

3. „Romane lesen“ fördert die Empathie.

David Comer Kidd und Emanuele Castano wiesen in verschiedenen Experimenten nach, dass besonders fiktionale Texte, also Geschichten und Romane, bei ihren LeserInnen die Fähigkeit förderten, sich in andere Menschen hineinzuversetzen und mit ihnen mitzufühlen. Die Rede ist hier von Empathie.

Durch das Lesen von Romanen gelang es den Menschen in den Experimenten viel besser, Gefühle und Emotionen einzuschätzen und nachzuempfinden. Viel besser übrigens als bei den Probanden, die nur Sachbücher zum Lesen bekamen. Daraus schlossen die Forscher, dass „Romane lesen“ soziale Kompetenzen vermitteln. 🐬

Dadurch, dass wir uns in Geschichten, in die Gedanken- und Gefühlswelt der Figuren hineinversetzen, gelingt es uns auch im realen Leben die emotionalen Befindlichkeiten unserer Mitmenschen besser wahrzunehmen und so können wir auch viel besser darauf eingehen.

Hier findest du einen ausführlicheren Artikel zu der Studie.

4. „Romane lesen“ stärkt die Aufmerksamkeit und die Konzentrationsfähigkeit

Okay, es wird wieder etwas wissenschaftlich. Aber so ist es einfach am besten zu erklären. Dadurch, dass wir uns beim Lesen eines Romans Namen, Orte und Zeiten merken und verschiedene Handlungsstränge miteinander verbinden müssen, fördern wir die Bildung neuronaler Verbindungen, also die Bildung neuer Synapsen in unserem Gehirn. Was dazu führt, dass sich unser Erinnerungs- und Denkvermögen erhöht.

Im Jahr 2015 hat Microsoft Canada eine Studie veröffentlicht, in der es hieß, dass die Aufmerksamkeitsspanne von Menschen nur noch 8 Sekunden lang ist. Es wurde sogar schon von der „Generation Goldfisch“ gesprochen. So drastisch ist es letztlich natürlich nicht gewesen. Eine kritische Aufschlüsselung der Studie findest du hier.

Allerdings stimmt es schon, dass unsere Aufmerksamkeitsspanne durch Social Media, Fernsehen und co. gesunken ist.

Die gute Nachricht lautet:

Wenn wir ein Buch lesen, konzentrieren wir uns in der Regel mindestens für eine halbe Stunde auf nur eine Sache. Und zwar auf die Geschichte. Wie schon bei Punkt 1 beschrieben. Romane lesen ist wie Meditieren.

Und regelmäßiges Lesen führt dazu, dass wir unsere Konzentrationsfähigkeit mehr und mehr steigern.

Außerdem erweitert sich durchs Lesen unser Wortschatz, was Gold wert ist für die Kommunikation. Dadurch können wir uns selbst, unsere Gedanken und Gefühle besser ausdrücken, was als kleine Kirsche auf der Sahnetorte auch noch dazu führt, dass unser Selbstvertrauen wächst.

Also wenn das nicht sehr gute Gründe sind, um mit dem Lesen zu beginnen, dann weiß ich auch nicht. 😉 Nein, Scherz. Es gibt noch so viel mehr Gründe, weshalb Romane einfach toll sind. Ich liebe es, mir meinen eigenen Film zu spinnen, wenn ich lese und ganz anders in die Gefühlswelt der Protagonisten hineingezogen werde, als zum Beispiel bei einem Film.

Ach, was schreibe ich denn da… Serien und Filme liebe ich natürlich auch. ❤️

Eigentlich bin ich vernarrt in jede Form des „Geschichten-Erzählens“. Wen wundert’s? Lieben wir nicht alle Geschichten? Schließlich ist der Ursprung des „Geschichten-Erzählens“ mindestens so alt, wie die Menschheit selbst…

Es begann bereits mit den Höhlenmalereien… Geschichten sind das Leben. Oder besser gesagt, das Leben besteht aus Geschichten.

Alles Liebe,

Anna-Sophie

P.S. Falls du gerade auf der Suche nach einem neuen Roman bist, dann kannst du selbstverständlich auch bei meinen vorbei schauen. Vielleicht hast du ja Lust auf ein magisches Fantasyabenteuer. ✨ (Hier kommst du zu den Romanen.)

Hi, ich bin Anna-Sophie!

Auf dieser Seite findest du jede Menge Impulse und Inspirationen zu den Themen Journaling, Mindset, Selbstverwirklichung und Kreativität.



Kennst du meine Romane schon?